Beratungskosten und Kostenübernahme

Die afg worknet Schuldnerberatung gGmbH ist staatlich anerkannt gem. § 305 Abs.1, Nr.1 InsO und führt im Auftrag der Freien und Hansestadt Hamburg die Schuldnerberatung durch.

Prüfen Sie hier die Voraussetzungen für die Schuldenregulierung bei der afg worknet Schuldnerberatung:

  • Sie sind in Hamburg gemeldet. Die Beratungskosten übernimmt die Stadt Hamburg, wenn Sie Arbeitslosengeld II oder Grundsicherung beziehen: Damit ist die Schuldnerberatung für Sie kostenlos.
  • Für Wohnungslose gilt: Ihr Lebensmittelpunkt liegt in Hamburg.
  • In anderen Fällen hängt die Kostenübernahme (und dadurch auch die Beratung bei uns) von der Höhe des Netto-Haushaltseinkommens ab (siehe Einkommensgrenzen: hamburg.de/kosten)
  • Bringen Sie alle aktuellen Einkommensbelege des Haushalts zu unseren Anmeldezeiten mit. Wir prüfen Ihre Einkommenssituation und stellen auf Wunsch den Antrag zur Kostenübernahme. Sie bekommen die Antwort nach Hause geschickt.

Auch wenn Sie die Beratung nicht in Anspruch nehmen können,

  • haben Sie die Möglichkeit, unsere kostenlose Notfallberatung zu nutzen, um erste Informationen und Hinweise zu erhalten.
  • Wir geben Ihnen Adressen von seriösen Beratungsstellen, an die Sie sich auf Wunsch wenden können.